Schutzausrüstung im Einsatz

„Der Kampfsport mit Kontakt setzt eine hohe Verantwortung aller Beteiligten voraus. Der Schutz eines Kämpfers muss schon in der Prophylaxe so optimal sein, dass Verletzungen aller Art, besonders aber die für Leben und Gesundheit, vermieden oder wenigstens soweit wie möglich reduziert werden.“

Das Motto lautet: Der beste Schutz ist gerade gut genug!

Das gilt nicht nur für den Wettkampf, sondern besonders für das regelmäßige Training.

Die im Wettkampf getragene Schutzausrüstung muss von der WAKO zugelassen sein und die erforderlichen Normen erfüllen. Vorgeschrieben sind:

  • Kopfschutz
  • Zahnschutz
  • Brustschutz / Frauen
  • Boxhandschuh 10 Oz.
  • Boxbandagen
  • Tiefschutz / Herren
  • Schienbeinschutz
  • Fußschutz